5 Tipps gegen Schimmel in der Dusche

Im Badezimmer findet Schimmel schnell Möglichkeiten, sich auszubreiten

Schimmel kann im ganzen Haus vorzufinden sein. Gerade an warmen und feuchten Stellen im Haus, wie zum Beispiel der Dusche verbreitet sich Schimmel sehr schnell und kann unangenehme Folgen mit sich bringen.

Vorsorge gegen Schimmel

Die Vorsorge gegen Schimmel ist das Wichtigste. Nach dem Duschen sollte die Dusche getrocknet werden. Das Wasser in der Auffangwanne muss komplett ablaufen können. Außerdem sind die Duschwände, oder Vorhänge zu trocknen. Regelmäßig sollte der Duschvorhang ausgetauscht werden und gründlich gewaschen werden um die Schimmelsporen sorgsam abzutöten.

Richtiges Reinigen nach dem Duschen

Spezielle Reinigungsmittel stehen zum Reinigen der Dusche zur Verfügung. Ebenso gibt es Glasabzieher. Diese werden in der Regel beim Fensterputzen genommen, sind aber auch hervorragend für die Duschreinigung der Scheiben und Fliesen geeignet. Außerdem sollte mindestens einmal in der Woche auf die richtige Fugenreinigung der Fliesen, Duschkabine und Ecken geachtet werden. Dies kann mit speziellen Mitteln und einer speziellen Fugenbürste hervorragend funktionieren.

Welche Mittel gegen Schimmel?

Viele Mittel stehen zur Reinigung gegen Schimmel zur Verfügung. Käufliche Schimmelentferner enthalten in der Regel eine hohe Chlorkonzentration und nach einer Einwirkzeit können Schimmelstellen leicht entfernt werden. Auch Essig kann bei der Behandlung von Schimmel gute Erfolge erzielen und ist zudem noch pflanzlich. Bei hohem Befall ist es häufig auch ratsam Fugen zu erneuern, oder Duschteile auszutauschen.

Was ist zu beachten?

Zu beachten ist zudem eine gute Duchlüftung im Bad um andere Badbereiche vor Schimmel zu schützen und die Luftfeuchte zu regulieren. Ebenso sollte das ganze Bad gründlich gereinigt werden und bei Schimmelansätzen sofort mit Schimmelmitteln behandelt werden. Auch der Abfluss in Dusche und Waschbecken kann mit speziellen Abflussreinigern gereinigt und von Schimmelsporen befreit werden.

Weitere Tipps gegen Schimmel in der Dusche

Der Duschkopf in der Dusche sollte gereinigt, oder gewechselt werden. Dieser ist ein hervorragender Schimmel- und Kalkfänger. Nach jedem Duschen sollte die Dusche gründlich abgespült werden. Seifenreste müssen ebenfalls entfernt werden.

Die Trocknung anschließend sollte von Hand erfolgen. Wasserreste sind jedoch nicht schlimm. Der Duschvorhang, oder die Duschtür muss nach dem Duschvorgang geöffnet bleiben, damit Restwärme und Feuchte in den Raum entweichen kann.

Wenn ein Bad zu Schimmel neigt ist es ratsam einen anderen Raum zum Haare fönen aufzusuchen um die Luftfeuchte nicht noch optimaler für Schimmelbefall zu schaffen.

0 Kommentare… add one

Einen Kommentar hinterlassen