Mit dem Schimmelspürhund versteckten Schimmelpilz entdecken

Der Schimmelspürhund auf dem Weg zu den gefährlichen Sporenträgern

Spürhunde sind bei der Polizei unverzichtbar. Mit Hilfe ihrer äußerst sensiblen Geruchserkennung nehmen die Vierbeiner die Witterung nach verschwundenen Personen auf. Ein weiterer Bereich stellt die Täterverfolgung dar. Beim Zoll erschnüffeln die feinen Nasen der Hunde geschmuggelte Waren. Je nachdem, worauf die Hunde spezialisiert sind, erriechen sie Sprengstoffe, Heroin und andere Suchtmittel und sogar Papiergeld. Im Katastrophenschutz fungieren Spürhunde als Lebensretter, wenn sie unter Trümmern oder im Schnee verschüttete Menschen finden.

Ein Schimmelspürhund ist in der Lage, versteckten Schimmel zu erschnüffeln. Die Nerven einer Menschennase mit Hundert multipliziert, ergibt in etwa die Anzahl der Nerven einer Hundenase. Kein Wunder, dass Gerüche für jeden

Hund eine wichtige Rolle spielen.

Schimmelpilze bedrohen die Gesundheit

Zu den häufigsten Allergenen zählen Schimmelpilze, denn sie können entzündete Augen und Schleimhäute, Asthma, Rheuma, Bronchitis, Schnupfen und Hautreizungen auslösen. Allergische Reaktionen in der Form von Müdigkeit, Konzentrationsschwäche und Kopfschmerzen entstehen nicht selten aufgrund des Einflusses von Schimmelpilzen.

Die Pilzsporen, die sich in der Luft verbreiten, sind die eigentlichen Allergieverursacher. Eine Verbindung zu Schimmelpilzen wird oftmals nicht oder nur sehr viel später hergestellt, besonders dann, wenn sich der Schimmel nicht deutlich zu erkennen gibt. Erhöhte Luftfeuchtigkeit und muffige Gerüche lassen Schimmelpilze zwar vermuten, doch ohne Beweise ist eine Bestätigung des Verdachts nicht möglich. Zum endgültigen Nachweis leistet ein Schimmelspürhund wertvolle Dienste.

Weiterführende Weblinks zum Thema:
http://www.schimmelpilz-spuerhund.de
http://www.schimmelhund-bayern.de

Ein Schimmelspürhund findet versteckten Schimmelpilzbefall

Schimmel verbirgt sich nicht selten hinter Tapeten, insbesondere wenn es sich um Vinyltapeten handelt, die keine Feuchtigkeit zwischenspeichern. Diese Wandbeläge mit Kunststoffoberfläche verschließen das Mauerwerk luftdicht. Sobald die Wand schwitzt, kann sie ihre Feuchtigkeit nicht abgeben und ideale Wachstumsbedingungen für Schimmelpilze sind geschaffen.

Der Schimmelpilzhund riecht derart versteckt sitzenden Schimmel und macht seinen Hundeführer darauf aufmerksam. Weitere Möglichkeiten für verborgenen Schimmelpilzbefall stellen Fußbodenkonstruktionen und Wandverkleidungen dar. Hinter Wandschränken schimmelt es ebenfalls gerne, vor allem wenn sie an einer Außenwand angebracht sind. Dort liegen die Temperaturen in der Regel niedriger als an den restlichen Wänden, weshalb die Luft schneller kondensiert.

Die anfallenden Honorarkosten für einen Schimmelspürhund zur Lokalisierung von Schimmelpilzen werden für gewöhnlich nach der Quadratmeteranzahl der betreffenden Wohnung abgerechnet.

0 Kommentare… add one

Einen Kommentar hinterlassen