Krank durch Schimmel und Schimmelpilze

Schimmel: Die unterschätzte Gefahr für die Gesundheit

Viele Menschen werden durch Schimmel krank und bemerken es oft erst, wenn die Symptome verstärkt auftreten. Dabei sind die Sporen der Schimmelpilze dafür verantwortlich, dass körperliche Reaktionen ausgelöst werden.

Wenn der Schimmelpilz jedoch in einer Häufung auftritt, kann er sogar giftige Verbindungen eingehen, sodass Gesundheitsschäden durch Schimmel beim Menschen auftreten. Dabei zählen die Sporen der Schimmelpilze zu den Auslösern der wichtigsten Innenraumallergien beim Menschen.

 

Welche Krankheiten können durch Schimmel entstehen?

Die Zahl der Krankheiten durch Schimmel ist vielseitig und vielschichtig. Hier zeigen sich körperliche Reaktionen, die ein höhes Gesundheitsrisiko bergen. So können die oberen und unteren Atemwege erkranken, Bronchitis hervorgerufen werden oder Husten die Folge von Schimmel sein. WeiterKrankheiten durch Schimmel lassen sich vermeiden kann es zu Atemnot kommen oder Menschen leiden durch den Schimmelpilz an einem chronischen Erschöpfungszustand.

Konzentrationsstörungen sind ebenso die Folge eines Schimmelbefalls wie Magen-Darm-Krankheiten und Muskelschmerzen. Schimmel ist auch der Auslöser zahlreicher Allergien und Reizungen der Haut und der Augen. Krankheiten durch Schimmel können erhebliche Gesundheitsschäden verursachen.

Hier eine Auflistung weiterer Krankheiten, die Schimmel als Ursache haben könnten:

  • Allergien in unterschiedlichsten Formen
  • Bronchitis und andere Erkrankungen der Atemwege bis hin zur Atemnot
  • Veränderungen der Haut, einhergehend mit Reizungen der Oberhaut
  • Fieberzustände
  • Erkrankungen des Magen und Darmbereiches

Schimmel produziert Giftstoffe

Menschen werden Krank durch Schimmel und Gesundheitsschäden durch Schimmel sind die Folge. Eine Reihe von Schimmelpilzen wie der Aspergillus spp., der Trichoderma, der Stachybotrys atra, der Penicillium spp.und der Paecilomyces sind in der Lage, potente Giftstoffe zu produzieren.

Diese Giftstoffe befinden sich in den Sporen der Schimmelpilze und sind durch bestimmte Umweltbedingungen leicht in der Luft verbreitbar und können somit ubiquär vorkommen. Es werden durch diese Giftstoffe Zeichen einer “inhalationsbedingten Intoxikation” beschrieben. Hierbei handelt es sich um eine schädliche Vergiftung durch die Einwirkung der bakteriellen und mikrobiologischen Giftstoffe.

Als Reaktionen auf die Giftstoffe kommt es bei Menschen, die kontaminiert sind zu schweren Wahrnehmungsstörungen und extremer Müdigkeit. Der Zusammenhang zwischen den neurotoxischen Symptomen und den toxinbildenden Schimmelpilzen ist in zahlreichen klinischen Studien nachgewiesen.

Sick Building Syndrom

Das Sick-building-Syndrom (SBS) bezeichnet eine Situation, in der die Bewohner, die viel Zeit in einem Gebäude verbringen, Krankheitssymptome aufweisen, deren Ursache nicht definitiv identifiziert werden kann. Mögliche Ursachen für die Krankheitssymptome können schädliche Stoffe sein, die in der Luft im Innenraum vorkommen. Das können flüchtige organische Verbindungen sein, die durch spezifische Ursachen freigesetzt werden.

Auch schlecht gewartete Klimaanlagen können der Grund dafür sein, dass Schadstoffe in die Raumluft gelangen. Auch Schimmelpilze, Pilzsporen und Keime können Menschen unsichtbar krank machen. Die definitiven Ursachen des Sick Building Syndroms können nicht festgemacht werden. Die Symptome können Mattigkeit, Schlaflosigkeit, die Störung des Immunsystems, Depressionen, Unwohlsein bis hin zu Krebserkrankungen sein. Häufiges Stoßlüften kann den Schadstoffen entgegenwirken.

Fazit und Zusammenfassung

Zahlreiche Krankheiten können durch pathogene Keime und Pilzsporen und Schimmel hervorgerufen werden. Im schlimmsten Fall treten Gesundheitsschäden beim Menschen auf. Die Gefahr des Schimmels liegt darin, dass dieser häufig nicht als Ursache der Krankheiten erkannt wird, sodass die unsichtbare Bedrohung oft jahrelang ihre schädlichen Auswirkungen zeigen kann.

Schimmelpilze können giftige Sporen verbreiten, die sich unsichtbar in der Luft verbreiten und durch die Haut und die Atemwege in den menschlichen Organismus gelangen. Hautkrankheiten, Erkrankungen des Immunsystems und Atemwegserkrankungen sind oft eine Auswirkung von Schimmelbefall, der zu spät erkannt wird. Auch Müdigkeit und Erschöpfungszustände können auf einen Schimmelbefall zurückzuführen sein.

Die Krankheiten, die keine spezifische Ursache haben, werden auch unter dem Oberbegriff “Sick Building Syndrom” zusammengefasst. Das SBS bezeichnet Krankheitssymptome, die bei Menschen festgestellt werden, die sich lange Zeit in einem Gebäude aufhalten, das kontaminiert ist. Krank durch Schimmel: Die Symptome sind unterschiedlich und können von Depressionen über Immunschwächen bis hin zu Krebserkrankungen reichen. Dabei ist es immens schwierig, den Befall des Gebäudes mit der Krankheit in direkte Verbindung zu bringen.

1 Kommentar… add one
  • B,Trippel

    Ich Wohn seit1 Jahr in einer Wohnung lüfte am Tag mehrmals,und habe Schimmel pilze .Ihm Schlafzimmer und am Fußboden.Da Teppich drin ist,habe gestern mein Schlafzimmer um geräumt, bin mit meinen poh,ihn berührung bekommen,habe einen ganzen po war knall rot gewesen und hat gejuckt.

Einen Kommentar hinterlassen