Wie entfernt man Schimmel aus Textilien?

Schimmel in Textilien sieht nicht nur hässlich aus, er ist auch gesundheitsschädlich. Besonders auf Stoffen, die man nicht waschen kann, ist es schwierig, die lästigen Flecken loszuwerden. Das kann zum Beispiel auf Möbelstücken mit Stoffbezug der Fall sein.

Hilft ein Waschmittel gegen Schimmel und Stockflecken?

Je nach Stärke des Schimmelbefalls hilft ein Waschmittel gegen Schimmel und Stockflecken. Kann man den Schimmel nur riechen, reicht es meist aus, die Kleidungsstücke drei- bis viermal zu waschen. Für großflächige sichtbare Schimmelflecken sind im Handel Waschmittelzusätze erhältlich, die gute Ergebnisse versprechen.

Schimmelflecken aus der Wäsche entfernen

Schimmel in Textilien mit saurer Milch entfernenBei weißen Textilien hilft Chlor gegen Schimmel. Die Kleidungsstücke werden vor dem Waschen in eine Chlorlösung eingeweicht und danach so heiß wie möglich gewaschen. Die erlaubten Temperaturen findet man auf der Pflegeanleitung im Inneren der Wäschestücke.

Durch das Chlor werden Schimmelsporen abgetötet und auch der Geruch verschwindet nach dem Waschen. Manche Kleidungsstücke müssen mehrmals gewaschen werden, um die Schimmel- und Stockflecken vollständig zu entfernen. Bei farbigen Kleidungsstücken verwendet man Waschmittelzusätze gegen Schimmel, die man in jedem Drogeriemarkt kaufen kann.

Tipp:
Saure Milch hat sich als Hausmittel gegen Stockflecken in Textilien ebenfalls etabliert.

Wie kann man Schimmelflecken aus Textilien entfernen?

Man kann Schimmelflecken aus Textilien entfernen, nur sind die sichtbaren Flecken oft nicht das größte Problem. Wesentlich hartnäckiger hält sich der Schimmelgeruch in den Textilien. Mit einem speziellen Schimmelentferner aus dem Drogeriemarkt kann aber auch dieser aus den Kleidungsstücken entfernt werden. Schimmelentferner, die für Flecken an Wänden verwendet werden, sind meist chlorhaltig. Sie dürfen also nicht auf farbigen Textilien verwendet werden, da diese sonst ausbleichen.

Mit welchem Hausmittel entfernt man Schimmel?

Zum Entfernen von Schimmel aus Textilien kann man auch Hausmittel verwenden, welche sich über viele Jahre bewährt haben. Zum Beispiel kann man Schimmelflecken aus Textilien entfernen, indem man sie mit Zitronensaft oder Essig einreibt. Danach streut man Salz auf den Fleck und lässt ihn in der Sonne trocknen.

Besonders bei mit Stoff bezogenen Möbelstücken hat sich diese Methode bewährt. Zum Entfernen von Schimmel aus Kleidungsstücken kann auch Backpulver verwendet werden. Dieses wird auf den angefeuchteten Schimmelfleck gegeben und nach etwa einer Stunde Einwirkzeit gründlich ausgewaschen. Diese Anti Schimmel Hausmittel haben eine ganze Reihe Vorteile gegenüber chemischen Waschmittelzusätzen.

Sie sind unter anderem:

  • preiswert
  • in jedem gut sortierten Haushalt vorhanden
  • natürlich
  • umweltfreundlich.

All das sollte man berücksichtigen, wenn man Schimmelflecken aus Textilien entfernen möchte. Hat man mit den Hausmitteln keinen oder nur mäßigen Erfolg, kann man immer noch auf Schimmelentferner aus dem Handel zurückgreifen.

Wie wird Schimmel aus der Matratze entfernt?

Wenn sich Schimmel auf der Matratze bildet, sollte man diese eigentlich entsorgen und eine neue kaufen. Lässt das Budget im Haushalt das nicht zu, wäscht man zunächst gründlich den Matratzenbezug auf der höchstmöglichen Temperatur.

Danach wird die Matratze mit einem Bleichmittel oder einer Chlorlösung eingeweicht. Das bringt zwar erst einmal einen strengen und unangenehmen Geruch mit sich, ist aber immer noch besser, als Schimmel in der Matratze.

Nach dem Durchfeuchten der Matratze wird diese in der Sonne getrocknet. Man achte aber darauf, dass die Matratze vollständig trocken ist, bevor man sie wieder benutzt. Andernfalls ist es nur eine Frage der Zeit, bis sich wieder die gesundheitsschädlichen Flecken bilden.

0 Kommentare… add one

Einen Kommentar hinterlassen