Mit dem Schimmeltest erhältst Du Gewissheit über Schimmel im Haus


Besonders in der kalten Jahreszeit ist das Schimmelpilzwachstum ein häufiges Problem in Wohnungen und Häusern. So gelangen vor allem im Spätsommer, wenn sich viele Schimmelpilzsorten in der Außenluft befinden, diese auch in die Wohnungen, wo es dann zum Schimmelwachstum kommt. Einen Schimmeltest anlegen sollte in diesen Fällen eine Option sein, um sicher zu gehen, dass keine Kontamination vorliegt.

Neu ab: EUR 14,99

 

 

 

Schimmel benötigt vor allem Feuchtigkeit. In Wohnräumen stellt Schimmel eine gesundheitliche Gefahr dar. Die Pilzgifte und Schimmelsporen gelangen über die Luft in die Atemwege und können zu asthmatischen Erkrankungen führen oder Allergien auslösen. Häufige Symptome bei Schimmelerkrankungen sind Kopfschmerzen, brennende Augen, Schlafstörungen, Husten und Schnupfen.

Wenn man den Schimmel durch modrigen Geruch oder schwarzen Sprenkel an den Wänden bemerkt, sollte schnell mit einem Schimmeltest reagiert werden. So weit sollte es aber gar nicht erst kommen. Schon viel früher sollte man den Befall mit Schimmelpilz in Wohnräumen messen.

Mit einem Schimmeltest Schimmelsporen erkennen

Schimmeltest

Mit einem Schimmeltest (Link zu Amazon) kann man sich Sicherheit verschaffen, ob irgendwo versteckt Schimmelpilze wachsen. Besondere Schimmelherde sind Fensterrahmen, Fenster, Fugen in der Dusche und an Badezimmerwänden oder Zimmerecken.

Der Schimmeltest ergibt einen raschen Überblick über die verschiedenen Pilz- und Sporenarten und wie gesundheitsgefährdend sie sind. Besonders bei Kleinkindern ist eine Gewissheit über eine schimmelfreie Wohnung sehr beruhigend.

Für einen  Schimmeltest muss man nicht gleich einen Gutachter ins Haus holen, man kann diesen auch in Eigenregie durchführen. Im Internet werden viele verschiedene Varianten angeboten, die drei häufigsten sind:

  • die Teststreifen-Methode,
  • der Hausstaub-Sammeltest
  • der Test im Nährboden

 

Die Teststreifen Methode

Bei der Teststreifen-Methode werden Abstrichproben oder auch Abklatschprobe genannt von Oberflächen abgenommen, und zwar genau dort, wo die Flecken sitzen. Innerhalb von wenigen Minuten zeigt der Teststreifen das Ergebnis an. Mit dieser Methode werden jedoch nur wenige Schimmelarten entdeckt. Es gibt sehr viele unterschiedliche Schimmelarten, die so nicht erkannt werden.

Der Hausstaub Sammeltest

Der Hausstaub-Sammeltest wird mithilfe eines Behälters, welcher auf dem Staubsauger montiert wird, durchgeführt. Der aufgesaugte Staub wird anschließend in ein Labor geschickt und dort werden die eventuell vorhandenen Pilzsorten herangezüchtet.

Der Test im Nährboden

Für den Test im Nährboden werden kleine Schalen mit Nährboden an mehreren Stellen in den Wohnräumen aufgestellt. Darin sollen sich dann die in der Luft befindlichen Schimmelsporen ablagern. Das Testergebnis wird dann ebenfalls von einem Labor ausgewertet.

Testergebnisse geben nicht zu hundert Prozent Aufschluss

Als Tester kann man aber auch einiges falsch machen und so könnte man Ergebnisse bekommen, die gar nicht den Tatsachen entsprechen. So könnte man sich in Sicherheit wiegen, obwohl Schimmel vorhanden ist oder aber man schlägt Alarm, obwohl die Belastung gar nicht so schlimm ist, wie der Test ergeben hat.


Schimmeltest - 4 x AeroMyc-Test Schnell-Check Raumluftanalyse für Schimmelpilz


Neu ab: EUR 88,00 Auf Lager
gebraucht ab: Nicht auf Lager

Ein Schimmelgutachter oder ein Sachverständiger für Schimmel schaut sich nicht nur die Laborwerte an, sondern nimmt das ganze Gebäude in Augenschein und kann dank jahrelanger Erfahrung durch Indizien und dem Geruchssinn schon Schimmel feststellen. Auch die Einschätzung der Lage kann mit einem Selbsttest nicht immer fehlerfrei verlaufen, denn die Ergebnisse vom Labor müssen richtig interpretiert werden.

Trotz allem ist der eigene Schimmeltest eine gute Methode um Schimmel festzustellen. Vor allem nach einer erfolgen Sanierung sind sie ein hilfreiches Mittel, um zu sehen, dass die Sanierung gegriffen hat. Zusätzlich sollte man bei Vorliegen von Schimmel Fachleute zurate ziehen, die sich mit der Feststellung und vor allem mit der richtigen Entfernung des Schimmels auskennen.

Schimmel frühzeitig erkennen

schimmeltest

Ein Schimmeltest verschafft Klarheit

Ist die Wohnzimmerwand bereits von schwarzen Schimmelflecken übersät, braucht man eigentlich keinen Schimmeltest mehr machen. Auch das Festlegen des Schimmeltyps ist in diesem Fall zweitrangig. Ein starker Schimmelbefall zeigt an, dass ein Schaden am Gebäude vorliegt und dieser umgehend repariert werden muss. Als Verbraucher sollte man daher immer mit offenen Augen und einer offenen Nase durch die Räumlichkeiten gehen, dann erkennt man kleine dunkle Stellen oder muffigen Geruch oft viel schneller und kann darauf reagieren.

Luft enthält Wasserdampf

Um Schimmel zu verhindern, ist auch richtiges Lüften sehr wichtig, Luft enthält nicht sichtbaren Wasserdampf und dieser führt zu Feuchtigkeit in den Räumen. Der Wasserdampf muss also regelmäßig aus der Wohnung entfernt werden, sonst führt er unter anderem zu Schimmelbefall. Ein Vier-Personen-Haushalt gibt an einem Tag bis zu 10 Liter Wasser an die Raumluft ab.

  • Mensch 1 bis 1,5 Liter
  • Kochen 0,5 bis 1 Liter
  • Wäschetrocknen bei geschleuderter Wäsche 1 bis 1,5 Liter
  • Wäschetrocknen bei tropfnasser Wäsche 2 bis 3,5 Liter
  • Topfpflanzen und Zimmerblumen 0,5 bis 1 Liter.

Richtiges Lüften ist enorm wichtig

Es muss also regelmäßig die Luft in den Wohnräumen ausgetauscht werden und das schafft man durch regelmäßiges und richtiges Lüften. Öffnet man ein Fenster und eine gegenüberliegende Tür schafft man bereits nach ein bis fünf Minuten einen kompletten Luftaustausch. Beim Stoßlüften öffnet man das Fenster für fünf bis zehn Minuten ganz.

Bei halb geöffnetem Fenster muss man bereits zehn bis fünfzehn Minuten lüften, um einen Luftaustausch zu erreichen. Ist das Fenster nur gekippt und die gegenüberliegende Tür geöffnet dauert es fünfzehn bis dreißig Minuten, bei geschlossener Tür dreißig bis sechzig Minuten.

Falls korrekt gelüftet wird und keine Feuchtigkeit duch Bauschäden vorhanden ist, bildet sich in der Regel kein Schimmel und es kann getrost auf einen Schimmeltest verzichtet werden.