Schimmelpilzallergie Therapie und Behandlung

Die Schimmelpilzallergie kann durch verstecke Schimmelsporen z. B. in Klimaanlagen ausgelöst werden

Wurde eine Schimmelpilzallergie diagnostiziert, leitet der behandelnde Arzt ein Heilverfahren ein, das für den betreffenden Patienten am wirkungsvollsten erscheint. Ohne Behandlung besteht durchaus das Risiko eines lebensbedrohlichen anaphylaktischen Schocks.

Gegen die akuten Beschwerden wird der Arzt Medikamente verschreiben, die jedoch nur die Allergiesymptome beseitigen. Zur Verfügung stehen Inhalier- und Nasensprays, die Atemwegsprobleme lindern. Salben, Gels und Augentropfen kommen bei Haut- bzw. Augenreizungen und Tabletten und Spritzen bei Allgemeinbeschwerden zum Einsatz. Die Wirkstoffe in den Medikamenten verhindern oder schwächen zumindest die allergischen Reaktionen.

Ursachenbekämpfung als begleitende Maßnahme einer Schimmelpilz Therapie

Jenseits der medikamentösen Therapie bedarf es natürlich einer gezielten Ursachenbekämpfung, denn Arzneimittel bringen lediglich die Krankheitssymptome zum Erliegen. Der Quell des Übels sind jedoch die Schimmelpilze, die dringend beseitigt werden sollten, um jeglichen Kontakt mit den allergieauslösenden Substanzen zu unterbinden.

Größerer Schimmelbefall gehört in die Hände eines Fachmanns. Bei der Sanierung der Wohnung darf die Klimaanlage nicht vergessen werden, falls vorhanden. Da Lüftungs- und Klimaanlagen ebenfalls mit Schimmelpilzen verseucht sein können, sollten sie so schnell wie möglich einer Hygieneinspektion unterzogen werden. Ohne Schimmelsporen legen sich die Symptome der Schimmelpilzallergie bis sie schließlich komplett verschwinden.

1 Kommentar… add one
  • Digeri

    Ich habe drei Wochen lang sehr viel gehustet und hatte Atemnot. Bis man den Schimmelpilz als Ursache für die Krankheit festgestellt hatte, dauerte es noch mal gut zwei Wochen. Danach haben wir den feuchten, mit Schimmel befallenen Raum komplett trocken gelegt und saniert. Inzwischen ist der Husten abgeflaut und ich kann auch wieder tief durchatmen.
    Wir haben eine Fachfirma beauftragt, die mit Atemschutz den Schimmelbefall bekämpft hat.

Einen Kommentar hinterlassen