Die besten schimmelbeständigen Materialien fürs Badezimmer

Schimmel lässt sich gerne da dauerhaft nieder, wo es feucht ist. Wenn es zusätzlich kühl ist, schimmelt es erst recht, aber auch bei Wärme kann Schimmel sich festsetzen wenn nicht ausreichend Frischluft zugeführt war. Da Schimmelsporen sich tief in vielen Materialien einnisten, sind diese sehr schlecht wieder weg zu bekommen.

Daher ist es sinnvoll, bei der Einrichtung, Sanierung oder Renovierung eines Badezimmers direkt auf die Materialien zu achten. Es gibt Materialien, die einem Schimmelbefall vorbeugen können oder von denen dieser abgewischt werden kann, falls nötig.

Ein gutes Management an Reinigung und Wartung sorgt ebenfalls dafür, dass sich kein Schimmel bilden kann. Ein Klempner hat hier den Überblick und kann beratend tätig sein wenn es um Materialien für das Badezimmer geht, die sinnvoll oder nicht sinnvoll sind.

Fliesen – der Klassiker im Bad

Am häufigsten werden Fliesen im Bad eingesetzt; einmal am Boden, zum Großteil aber auch an den Wänden des Innenraums. Aus einer großen Produktvielfalt kann hier ausgewählt werden. Es gibt viele verschiedene Größen, Formen, Farben und Oberflächen wenn es um Fliesen geht.

Schimmelbeständige Materialien im Bad

Schimmelbeständige Materialien im Bad

Alle Fliesen sind wasserdicht und schmutzabweisend, weswegen sie im Bad so beliebt sind. Die meisten Fliesen sind sehr leicht zu reinigen; vor allem dann, wenn es sich um glatte Fliesen ohne Struktur der Oberfläche handelt.

Fliesen sind jedoch nicht so einfach zu setzen. Dies sollte ein Fachmann machen oder jemand, der handwerklich sehr begabt ist. Schnell können hier nämlich Höhenunterschiede entstehen, schiefe Fliesen und es müssen fast immer welche gestückelt werden, damit der Raum optimal ausgelegt werden kann.

Vinyl – eignet sich gut für Badezimmer aller Art

Vinyl ist leicht zu reinigen und auch dauerhaft sauber zu halten. Vinyl kann als Bodenbelag sowohl als Folie als auch als Platten verlegt werden.

Vinyl verleiht einen guten Gripp und vermeidet das Rutschen auf dem Fußboden wenn dieser nass ist.

Kork im Bad

Erneuerbare Ressourcen wie Rinde oder Kork kommen immer mehr in Mode und sind nicht nur umweltfreundlich sondern auch zu bezahlbaren Preisen zu bekommen.

Kork ist ebenfalls wasserdicht und behält seine Form. So können zum Beispiel Platten aus Kork installiert werden, die jedoch regelmäßig auf Risse oder Schäden kontrolliert werden sollten.

Alle paar Jahre kann Korkboden neu versiegelt werden, damit keinerlei Wasser eindringen kann.

Bambus im Bad

Bambus ist ebenfalls ein sehr umweltfreundlicher Rohstoff, zudem ist er günstig zu bekommen. Böden aus Bambus werde nicht nur in den Tropen genutzt, sondern kommen auch in heimischen Badezimmern gut zur Geltung in Deutschland.

Selbst wenn ein Teil des Bodens aus Bambus kaputt ist, kann dieser schnell ersetzt werden.

Hartholz im Bad

Hartholz sorgt dafür, dass ein Badezimmer edel und zeitlos wirkt. Es ist widerstandsfähig gegenüber Nässe und Schimmel und sieht auch noch gut aus.

0 Kommentare… add one

Einen Kommentar hinterlassen