Schimmel entfernen – Hier den richtigen Schimmelentferner finden

Hartnäckiger Schimmel kann auf vielerlei Weise entfernt werden. Je nachdem, wie weit sich der Schimmel in der Wohnung ausgebreitet hat, nehmen auch altbewährte Hausmittel effektiv den Kampf mit dem Schimmel auf.
Ansonsten bietet der Handel diverse Schimmelentferner an, die auf die betroffenen Stellen aufgesprüht werden. Diese Produkte eignen sich vornehmlich, wenn der Schimmel auf der Tapete oder auf den Fliesen im Bad sitzt. In Schimmelentfernern sind Substanzen enthalten, die die Schleimhäute reizen. Es empfiehlt sich, bei der Anwendung das Fenster zu öffnen und nach Möglichkeit auch noch einen Mundschutz zu tragen. Ein Kontakt mit der Haut ist zu vermeiden, denn es könnten allergische Reaktionen auftreten.

Mit Hausmitteln Schimmel entfernen

Neben den auf chemischer Basis hergestellten Anti-Schimmel-Produkten gibt es altbewährte Hausmittel, die den Schimmel entfernen, indem sie ihm den Nährboden entziehen. Damit die Substanzen agieren können, müssen sie eine geraume Zeit einwirken. Essig sollte anschließend intensiv mit klarem Wasser abgespült werden. Wird dies vernachlässigt, drückt sich der Schimmel mit großer Wahrscheinlichkeit wieder durch, weil Essig zu den organischen Substanzen gehört, die Schimmelpilze zum Wachstum benötigen.

Nachstehend eine Auflistung der Hausmittel, die Schimmel recht gut beseitigen:

  • Essig oder Essigessenz
  • Alkohol mit 70%-iger Konzentration oder höher
  • Brennspiritus (Ethanol)
  • Bleichmittel (z. B. DanKlorix)
  • Wasserstoffperoxid (das zum Blondieren oder Haarefärben verwendet wird)

Abwägen, ob sich Hausmittel eignen

Hausmittel gegen Schimmel sind nur bei geringem Schimmelbefall empfehlenswert. Hat der Schimmel schon größere Flächen erobert, sollte sich ein Profi um eine fachmännische Schimmelsanierung kümmern, insbesondere wenn schwarzer Schimmel auftritt, der zu den gefährlichsten Schimmelpilzen zählt. Schwarzer Schimmel bildet Mykotoxine, die mit der Atemluft in den menschlichen Organismus gelangen und Atemwegsbeschwerden und Organschäden verursachen können. Schimmel entfernen sollte schon wegen der gesundheitlichen Risiken möglichst bald geschehen.

Schwarzer Schimmel bildet sich häufig im Bad, wenn zu wenig gelüftet wird. Als Vorbeugemaßnahme sollte nach dem Duschen oder Baden immer das Fenster geöffnet werden, damit der Dampf abzieht und sich nicht an den Wänden niederschlägt. Schimmelbildung hängt immer mit einer relativ hohen Luftfeuchtigkeit zusammen. Nachdem der Schimmel entfernt worden ist, sollte strickt auf eine Minimierung der Luftfeuchte geachtet werden, damit nicht innerhalb kurzer Zeit erneut ein Schimmelproblem auftritt.

Mittel gegen Schimmel anwenden

Als Hausmittel werden im Allgemeinen alle Maßnahmen bezeichnet, die in früheren Zeiten schon zum Einsatz kamen. Die Substanzen sind oftmals im Haushalt bereits vorhanden und müssen nicht erst besorgt werden.

Nachfolgend der Gebrauch von unterschiedlichen Substanzen gegen Schimmel in der Übersicht:

  1. Essig oder Essigessenz
    Das Hausmittel Nummer 1 im Kampf gegen Schimmel hat sicherlich jeder vorrätig. Je konzentrierter der Essig, desto höher die Wirkung, weshalb sich Essigessenz etwas besser eignet. Essig oder Essigessenz auf einen Lappen gießen, den Schimmel damit einreiben und einwirken lassen. Wichtig ist hier, dass im Anschluss sowohl die Schimmelreste als auch der Essig gut mit klarem Wasser entfernt werden. Kalk reagiert empfindlich auf Essig. An Kalkwänden deshalb lieber auf Essig verzichten.
  1. Alkohol
    Zur Schimmelentfernung sollte hochprozentiger Alkohol genommen werden. Ideal ist Alkohol aus der Apotheke, der auch zur Wunddesinfektion oder zur Beseitigung von hartnäckigem Fett auf Scheiben oder Schränken verwendet werden kann. Alkohol trocknet aus. Er entzieht dem Schimmel eine Lebensgrundlage. Weil sich Alkohol schnell verflüchtigt, sollte eine Schimmelbehandlung mit Alkohol mehrmals direkt hintereinander durchgeführt werden.
  1. Brennspiritus
    Schimmel entfernen mit Brennspiritus erfolgt ähnlich wie mit Alkohol.
  1. Bleichmittel
    In Bleichmitteln ist oftmals Chlor enthalten. Chlor greift die Zellwände der Schimmelpilze an. Bleichmittel sollten stets alleine, also auf keinen Fall mit anderen Mitteln, angewendet werden, um gefährliche Reaktionen auszuschließen. Gummihandschuhe verhindern Reizungen auf der Haut und ein Mundschutz unterbindet die Einatmung von giftigen Gasen. Manche Materialien vertragen keine Bleichmittel, deshalb vorher an einer versteckten Stelle austesten.
  1. Wasserstoffperoxid
    Die Verbindung aus Wasserstoff und Sauerstoff geht gegen Bakterien, Viren und Pilze vor. Erhältlich ist der Wirkstoff in Apotheken, Friseurläden, Zoogeschäften mit Aquaristikabteilung, ggf. in Baumärkten und im Chemikalienfachhandel. Vor dem Einsatz sollten die gleichen Vorkehrungen getroffen werden wie im Umgang mit Bleichmitteln.
  1. Handelsübliche Schimmelentferner
    Weil es sich in aller Regel um aggressive Inhaltsstoffe handelt, ist Schimmel entfernen gemäß Gebrauchsanweisung des Herstellers auszuführen.

Schimmel mit Alkohol entfernen

Isopropanol Alkohol gegen Schimmel

Geht es um Tipps zur Schimmelentfernung, kommt in der Regel auch Alkohol zur Sprache. Alkohol, wie zum Beispiel Spiritus, verfügt über eine desinfizierende Wirkung und tötet verlässlich Schimmelpilze ab. Bei Schimmel an der Wand oder bei Stockflecken auf Textilien führt Alkohol zu einer raschen und unkomplizierten Problemlösung. Schimmelentfernung mit Alkohol eignet sich primär für kleinere [...]

0 Kommentare

Wie kann man Schimmel an Schuhen oder Lederstiefeln entfernen?

Schimmel an Schuhen

Schimmel an Schuhen? Ein weißlicher Belag auf Leder muss nicht immer Schimmel sein, denn gegerbte Tierhaut gibt unter Umständen überschüssiges Fett ab. Die dabei auftretenden Flecken sehen Schimmel täuschend ähnlich. Ein Test mit dem Haarföhn klärt die Sache auf. Verschwinden die Beläge durch die Wärme des Föhns, handelt es sich um Fettausschlag. Bleiben die Flecken [...]

0 Kommentare

Jede Schimmelbildung sofort gründlich entfernen

Schimmel dauerhaft entfernen

Es gibt unzählige verschiedene Schimmelpilze in Räumen. Diese sind gefährlich, da sie unsichtbare Sporen bilden, die in der Luft umherfliegen. Werden die Sporen über eine längere Zeit eingeatmet, so können sie zu Krankheiten führen. Daher sollte nur der Fachmann alle Wände von Schimmel reinigen, für eine gute Isolierung sorgen und die Räume in regelmäßigen Abständen [...]

0 Kommentare

4 Dinge, die Du beim Schimmel entfernen unbedingt brauchst

Ärzte empfehlen die sofortige Beseitigung von Schimmelpilzen im Haushalt, um gesundheitliche Folgen auszuschließen. Schimmelsporen können Infektionen, Atemwegserkrankungen, allergische Reaktionen und andere Beschwerden auslösen, die nicht immer gleich den Schimmelpilzen zugeschrieben werden. Kleinere von Schimmel befallene Flächen lassen sich im Do-it-yourself – Verfahren reinigen. Für große verschimmelte Bereiche ist ein Fachmann zuständig, der sich mit Schimmelsanierung [...]

1 Kommentar

Wie entfernt man Schimmel im Altbau – Erfahrungsbericht

Schimmel im Altbau beseitigen

Mittel gegen Schimmel in Altbauten - Der Erfahrungsbericht eines Betroffenen Johannes H. schreibt über Schimmel im Altbau: Vor rund drei Jahren habe ich ein Haus geerbt. Ein feines kleines Haus gebaut im Jahr 1950, zwar schon etwas in die Jahre gekommen, aber genau richtig um es für mich zu nutzen. Bei einer ersten Durchsicht musste [...]

1 Kommentar

Schimmelgeruch entfernen

Wo immer Schimmel auftritt, liegt in seiner direkten Umgebung ein modriger Geruch in der Luft. Die an Fäulnis erinnernden Ausdünstungen eines Schimmelpilzbefalls ohne Renovierungsmaßnahme lediglich mit wohlriechenden Düften überdecken zu wollen, bringt keinen Erfolg auf Dauer. Es muss immer zuallererst der komplette Schimmelpilz entfernt und der Untergrund getrocknet werden, damit eine Geruchsneutralisation erreicht werden kann. [...]

0 Kommentare

Mit Wasserstoffperoxid Schimmel entfernen | H2O2 gegen Schimmelpilz

Wer sich die Haare zuhause blondiert, besitzt wahrscheinlich einen Vorrat an Wasserstoffperoxid (H2O2), ein Mittel, das sich nicht nur zum Aufhellen der Haare eignet. Die flüssige Verbindung aus Wasserstoff und Sauerstoff kann auch zur Schimmelentfernung verwendet werden. Um dabei ein optimales Ergebnis zu erzielen, sollte die Entwicklerflüssigkeit für die Haare einen Wasserstoffperoxid-Prozentanteil von mindestens 5 [...]

10 Kommentare

Diese Hausmittel gegen Schimmel helfen wirklich

Die meisten der aufgeführten Hausmittel sind in jedem Haushalt vorhanden und müssen nicht extra besorgt werden. Von Vorteil ist zudem, dass fast alle genannten Substanzen keine chemischen Inhaltsstoffe enthalten. Trotzdem sind auch bei dieser Art der Schimmelentfernung Regeln zu beachten, um gesundheitliche Folgeerscheinungen zu vermeiden. Schimmelpilze besitzen Sporen, die sich über die Luft ausbreiten und [...]

12 Kommentare

Schimmel und Schimmelpilz – Allgemeines über Ursachen und Beseitigung

Jedes Jahr, wenn der Herbst kommt, wird es wieder kühler und vor allem feuchter. Feuchte Wände sind der Nährboden für Schimmelpilze, die in den Wohnungen unerwünscht sind. Wer aufgrund der hohen Heizkosten seinen Wohnraum nicht genügend aufwärmt, kann das Pech haben, dass sich Schimmel in der Wohnung bildet. Auch eine nicht ausreichende Belüftung der einzelnen [...]

0 Kommentare