Kann man Schimmel durch Lüften wieder entfernen?

Wird der Schimmelpilz allein durch ausreichendes Lüften wieder weggehen?

Frage:
Wir bewohnen einen Altbau und haben den Winter über nur mäßig gelüftet. Nun hat sich in den letzten Monaten Schimmel in der Wohnung gebildet. Es handelt sich um schwarzen Schimmel und zwar an der oberen Fensterlaibung im Wohnzimmer.Kann man durch anhaltendes Lüften den Schimmel wieder komplett entfernen, oder benötigt man Schimmelentferner oder andere Mittel, damit der Schimmelpilz wieder verschwindet?

Antwort:
Bereits vorhandener Schimmel wird sich durch korrektes Lüften alleine nicht in Wohlgefallen auflösen. Eine optimale Belüftung beugt zwar Feuchtigkeit an den Wänden und somit Schimmelbefall vor, doch wenn sich schon schwarzer Schimmel gebildet hat, muss er zunächst beseitigt werden. Dazu eignen sich Schimmelentferner aus dem Handel oder hochprozentiger Alkohol. In einigen Fällen hilft auch ein Hausmittel gegen Schimmel.

Sitzt der Schimmel auf einer Tapete, ist meist auch der Putz darunter betroffen, weshalb die Tapete entfernt werden sollte. Der aufgetragene Schimmelentferner benötigt Zeit zum Einwirken, bevor die gelösten Schimmelrückstände mit einem feuchten Schwamm abgewischt werden können.

Beim Befall mit Schimmel ist sorgfältiges Lüften angesagt

Die Substanzen zur Schimmelentfernung müssen tief in den Untergrund eindringen, damit die verzweigten Pilzfäden auch wirklich alle zerstört werden. Es empfiehlt sich deshalb eine mehrmalige Anwendung. Je nach Schwere des Schimmelbefalls ist es

eventuell sinnvoll, den betroffenen Putz komplett zu erneuern. Nach erfolgter Schimmelentfernung sollte der Untergrund vor dem Tapezieren oder Streichen gut trocknen. Bei der Anwendung von chemischen Mitteln sind die Herstellerhinweise zu beachten.

3 Kommentare… add one
  • Die Frage kann man mit einem Nein beantworten, denn es gibt auf diese Frage keine absolute Antwort. Lieber mehr gegen den Schimmel tun als zu wenig.

  • Bauer

    Wir haetten mal eine Frage zwecks schimmelbildung an kuechenwand, wir sind vor 6 monaren in unsere jetzige wohnung eingezogen, welche vorher von einer Malerfirma komplett neu gemacht wurde ( Rauhfasertapete mit Farbanstrich ). Nun zeigt sich in der Kueche oberhalb des Fenster die ersten Stockflecke bzw. Schimmelflecke . Wir haben in diesen Fenster seit unseren Einzug ein Fliegengitter . Nun unsere Frage : Kann so ein Fliegengitter das Lueften behindern und Schimmelbildung foerdern?
    Mit besten Dank und freundlichen Grüßen Fam. M.Bauer

    • Klaus K.

      Es ist durchaus denkbar, dass ein Fliegengitter den Luftdurchlass negativ beeinflusst. Es ist zwr auf den ersten Blick “luftdurchlässig”, aber es bremst den Luftzug und läßt nur noch einen Bruchteil des Luftaustausches zu, der vorher stattgefunden hat.

      Als erste Maßnahme würde ich das Fliegengitter entfernen, den Schimmelpilz mit hochprozentigem Alkohol bekämpfen und einen Anstrich der befallenen Stellen durchführen. Im günstigsten Fall wird sich kein neuer Schimmel bilden und Sie haben die Ursache gefunden.

      Die Ursache ist allerdings nicht zwingend beim Fliegengitter zu suchen, es können durchaus noch andere Gründe für den Schimmelbefall vorliegen, die aus der Ferne nicht zu beurteilen sind.

Einen Kommentar hinterlassen