Wie geht man mit Feuchtigkeit in der Wohnung um? Ursachen und die erfolgreiche Beseitigung

Ein großes Problem in alten Häusern ist die Feuchtigkeit. Diese Kategorie soll Abhilfe schaffen. Denn mit zahlreichen Lösungsvorschlägen und Produktvorstellungen kann man die Feuchtigkeit im Haus leicht bekämpfen.

Egal ob Luftraumentfeuchter oder regelmäßiges Lüften – die Kernsanierung kann meistens vermieden werden. Solange kein Wasserrohrbruch vorhanden, bzw. das Dach durchlässig für Nässe ist, handelt es sich meist nur um einen oberflächlichen Feuchtigkeitsschaden, welcher durch falsches Lüften oder Kochen entsteht. In diesen Fällen helfen die Tipps hier aus der Kategorie hervorragend weiter. Denn sie zeigen, wie man einfach und bequem die Feuchtigkeit finden und bekämpfen kann. Übrigens: Bei allen Maßnahmen sollte man einen Atemschutz tragen, da Schimmelsporen gesundheitsgefährdend sind und diese nicht in die Atemwege gelangen sollten.

Was tun bei Feuchtigkeit?
Sollte man der Feuchtigkeit übrigens nicht mehr Herr werden, kann man sich über den Kleinanzeigenmarkt günstig Luftentfeuchter aus dem Gewerbebereich mieten. Diese haben eine höhere Leistung werden meist für einige Wochen angeschlossen. So wird fortlaufend die Feuchtigkeit im Haus oder in der Wohnung gesenkt.

In der Wohnung unangenehme Gerüche durch Feuchtigkeit?

Feuchte Wandoberflächen und durchnässte Mauern hinterlassen in Wohnräumen übel riechende Ausdünstungen. Sitzt bereits Schimmel an den Wänden, fällt der muffige Geruch noch viel markanter aus. Von einer behaglichen Umgebung kann keine Rede mehr sein. Lufterfrischer mit Duftölen verschaffen Abhilfe, aber nur für kurze Zeit, denn sie überlagern schlechte Gerüche nur. Sobald der Lufterfrischer verbraucht ist, tritt der Mief wieder in den Vordergrund. Ein frisches Ambiente lässt sich nur durch eine Feuchtigkeitsminimierung in der Wohnung erreichen. Bereits vorhandene Schimmelbeläge müssen natürlich zunächst entfernt werden.

Korrekte Vorgehensweise beim Lüften

Häufig ist vom falschen Lüften die Rede, wenn die Feuchtigkeit in der Wohnung ein extrem hohes Niveau erreicht hat. Doch was genau verstehen Fachleute unter „richtig lüften“?

  • Fenster lediglich kippen genügt nicht. Gegen Schimmel wirkt kräftiges Stoßlüften viel besser.
  • Frische Luft sollte mehrmals am Tag für 5 bis 10 Minuten durch weit geöffnete Fenster in die Wohnräume strömen.
  • Werden auch noch die Innentüren geöffnet, vergrößert sich der Luftwechsel durch die Durchzugslüftung erheblich.
  • Im Sommer, wenn große Schwüle herrscht, darf nur morgens und abends gelüftet werden, wenn es draußen noch relativ kühl ist. Heiße Außenluft mit viel Wasserdunst im Gepäck gelangt sonst in die Wohnung und kondensiert an den kälteren Innenwänden.
  • Im Schlafzimmer nachts das Fenster geöffnet lassen, dass die ausgeatmete feuchte Luft nach draußen entweichen kann.
  • Im Bad gleich nach dem Baden oder Duschen lüften, damit der Wasserdampf abzieht.
  • Nur mit angeschalteter Dunstabzugshaube kochen, um die Luftfeuchte in der Küche gering zu halten.

Welche Ursachen können für Feuchtigkeit im Mauerwerk verantwortlich sein?

Feuchte Wand

Feuchte Wände beeinflussen die Atmosphäre einer Wohnung nachteilig. Mehrere Faktoren stehen im direkten Zusammenhang mit dem Wohlbefinden eines Menschen, wobei ein angenehmes Raumklima ganz wesentlich zu Wohnqualität und Behaglichkeit beiträgt. Die Luftfeuchtigkeit nimmt dabei eine wichtige Rolle ein. Nässe im Mauerwerk führt zu einer erhöhten Luftfeuchte und es besteht ein großes Risiko für Schimmelpilzbefall. Gegenmaßnahmen [...]

1 Kommentar

Die Luftfeuchtigkeit in Räumen senken durch den Einsatz eines Kaminofens

Optimale Luftfeuchtigkeit in Räumen regelmäßig messen

Eine zu hohe Luftfeuchtigkeit in der Wohnung verursacht unter Umständen Schimmelbildung an Wänden und Decken. Mit richtigem Lüften lässt sich die Luftfeuchte senken. Es dauert allerdings eine geraume Zeit, bis ein Erfolg auf Dauer eintritt. Rascher geht es mit einem Entfeuchtungsgerät. Der Handel bietet zwei Varianten an: Granulat mit hygroskopischen Eigenschaften saugt sich bei der [...]

0 Kommentare

Feuchtigkeit in der Wand? ….

Feuchte Wand

Mit feuchten Wänden ist nicht zu spaßen. Weil an nassem Mauerwerk über kurz oder lang garantiert Schimmel ausbricht, sollte der Grund für Feuchtigkeit möglichst schnell herausgefunden werden, zumal Schimmelsporen die Gesundheit bedrohen. Erst wenn eine klare Eingrenzung der Ursache für die Feuchtigkeit vorliegt, lassen sich die wirklich erforderlichen Sanierungsmaßnahmen einleiten. Feuchte Wände stören das Flair einer Wohnung nicht nur äußerlich, meist macht auch noch ein muffiger Geruch auf das Problem aufmerksam. [....]

0 Kommentare

Wie hoch ist die optimale Luftfeuchtigkeit in der Wohnung?

Optimale Luftfeuchtigkeit in Räumen regelmäßig messen

Zum Sprechen wird eine feuchte Atemluft benötigt, damit die Stimmlippen elastisch bleiben. Eine zu niedrige Luftfeuchte verhindert das Schließen der Öffnung zwischen den Stimmfalten, was zu häufigem Räuspern, Hustenanfällen oder Schluckzwang führt. Schlimmstenfalls bleibt die Stimme ganz weg. Damit der stimmbildende Apparat seine natürliche Geschmeidigkeit behält, muss ein Minimum an Raumluftfeuchte vorhanden sein. Zimmerpflanzen, Wasserspiele und elektrische Befeuchtungsgeräte sorgen für eine optimale Luftfeuchtigkeit. Doch Vorsicht – schnell ist der Idealwert überschritten und Schimmelpilze finden einladende Verhältnisse zur Entfaltung. [...]

2 Kommentare

Luftentfeuchter

Luftentfeuchter

Ist die Wohnung zu feucht? - Abhilfe verschafft ein Luftentfeuchter, der die Feuchtigkeit in Räumen reduziert und dadurch einer Schimmelbildung entgegenwirkt. Eine zu hohe Luftfeuchtigkeit wird meist gar nicht erkannt. Erst wenn sich die ersten Schimmelbeläge zeigen, besteht die berechtigte Vermutung, dass es an einer zu hohen Luftfeuchte liegen könnte. Zur Auswahl stehen mit Strom betriebene Apparate und Feuchtigkeitsminimierer, die mit Hilfe von Granulat das Wasser aus der Luft ziehen. Zwischen beiden Varianten existiert ein erheblicher Preisunterschied. Bei extremer Feuchtigkeit empfiehlt sich aufgrund der höheren Leistung allerdings ein Raumentfeuchter mit Motorantrieb. [...]

1 Kommentar

Mit einer Fensterheizung gegen Kondenswasser vorgehen und Schimmelpilz vermeiden

Fensterheizung

Draußen eisig kalt und drinnen schön kuschelig warm, wenn diese beiden Extreme am Fenster aufeinanderprallen, kann die Scheibe anlaufen. Tritt dieses Phänomen auf, mangelt es nicht nur am Durchblick, sondern auch noch am Wärmedurchgangswiderstand des Glases. Das Kondenswasser aus der abgekühlten Luft macht vor allem Holzrahmen zu schaffen, die mit der Zeit Schimmel ansetzen. Tropft das Wasser sogar auf die Fensterbank, sind vorhandene Silikonfugen häufig ebenfalls mit Schimmelpilzen übersät. Eine Fensterheizung macht Schluss mit Kondenswasser auf den Scheiben und mit Schimmel. [...]

0 Kommentare

Schimmelhygrometer | Feuchtigkeit im Wohnraum messen

Was tun bei zu hoher Luftfeuchtigkeit in Wohnräumen? Handelsübliche Luftfeuchtemessgeräte, man nennt sie landläufig auch Schimmelhygrometer, helfen dabei, die vorherrschende Luftfeuchtigkeit mit einem Blick zu kontrollieren. Auf dem Markt durchgesetzt haben sich digitale Luftfeuchte-Messgeräte. Sie werden deshalb bevorzugt, weil man sie nicht, wie ihre analogen Vorfahren jedes halbe Jahr neu justieren muss.

Manche digitalen Geräte, die wir hier im Artikel vorstellen, besitzen sogar eine Alarmfunktion, die bei bedenklich hoher Luftfeuchtigkeit sofort alarmieren. Die Firma TFA hat sich in dem Bereich Feuchtigkeitsmessgeräte spezialisiert und bietet verschiedene preiswerte Hygrometer in gehobener Qualität. […]

0 Kommentare

Was können wir gegen unsere feuchte Wohnung tun?

Richtig Lüften mit weit geöffnetem Fenster

Eine hohe Dampfentwicklung in Räumen kann den Kreislauf belasten. Davon betroffen sind in vor allem ältere Menschen und Kleinkinder. Ein weit größeres Problem stellen wahrscheinlich feuchte Wände und Schimmelpilze dar, die sich in einer Wohnung mit hoher Luftfeuchtigkeit sehr wohl fühlen und ausgezeichnet gedeihen. Wie lässt sich die Luftfeuchte mindern, damit keine gesundheitlichen Probleme entstehen und keine Schimmelpilze wachsen? [...]

0 Kommentare

Welche Luftfeuchtigkeit ist optimal für die Wohnung?

Eine zu hohe Luftfeuchtigkeit kann Schimmelpilz hervorrufen, das ist ein altbekanntes Problem. Auch ein Vermieter müsste ein Interesse daran haben, dass seine Mieter die Luftfeuchtigkeit regelmäßig messen und gegebenenfalls reduzieren.

Mit einem Hygrometer, welches im Handel schon recht preiswert zu erhalten ist, kann man die Werte recht gut kontrollieren. Man muss nicht immer Normwerte in der Wohnung erreichen, eine regelmäßige Kontrolle ist aber wichtig. Sie sollten allerdings den Fehler bezüglich des Hygrometer Standortes vermeiden, den aber immer wieder viele machen. […]

0 Kommentare

Gegen Schimmelbildung an Innenwänden hilft eine Innendämmung für gesundes Wohnen

Schimmelpilz an der Wand

Eine vollständige Beseitigung des Schimmelpilzes ist nicht zwangsläufig immer möglich. Es gibt aber Möglichkeiten, den Schimmel auf eine andere Art und Weise zu bekämpfen und zwar mit einer Innenraumdämmung. Um dem Gesundheitsrisiko Schimmel zu entgehen, bedient man sich so genannter Klimaplatten aus Kalziumsilikat, die in unterschiedlichen Varianten zur Verfügung stehen.

Ein natürliches und für Mensch und Tier unbedenkliches Material. Dieser Dämmstoff verhindert nicht nur die Ausdünstung von Schimmelsporen, er dient gleichzeitig auch noch als Wärmedämmung. Die Dämmplatten können auf eine verblüffend einfache Art zugeschnitten und angebracht werden. […]

0 Kommentare