Anti Schimmel Grundierung

Mit Anti Schimmel Grundierung bereits im Vorfeld Schimmelpilz Einhalt gebieten

Grundierungen bereiten Wände optimal zum Streichen oder Tapezieren vor. Eine spätere Fleckenbildung nach dem Anstrich lässt sich auf diese Weise wirkungsvoll vermeiden. Außerdem wird verhindert, dass sich Tapeten wieder lösen. Indem die dünnflüssige Anti Schimmel Grundierung tief in den Untergrund eindringt, sorgt sie für eine Verfestigung der Oberfläche, was ein späteres Abplatzen des Putzes verhindert.

Außerdem wird das Saugverhalten des Putzes positiv beeinflusst. Alternativ ist deshalb auch von einem Tiefgrund die Rede. Spezielle Grundierungen gegen Schimmel empfehlen sich einerseits als Vorbeugung bei älteren Wohnungen oder Räumen, die zu einer erhöhten Feuchtigkeit neigen. Andererseits verhindern eigens gegen Schimmelwachstum entwickelte Grundierungen einen Neubefall nach einer bereits durchgeführten Schimmelsanierung. Für das Entfernen von bereits vorhandenem Schimmel sollte jedoch zunächst ein Schimmelentferner zum Einsatz kommen, der den Schimmel effektiv bekämpft. Bei großflächigem Befall ist wahrscheinlich die Entfernung und Erneuerung des betroffenen Putzes eine noch bessere Lösung des Problems. Des Weiteren empfiehlt sich die Verwendung eines Anti-Schimmel-Putzes und die zukünftige Drosselung der Feuchtigkeit in dem betreffendem Raum. In der Kategorie Anti Schimmel Farbe finden sich weitere spezielle Artikel zum Thema.

Anwendung von Grundierungen gegen Schimmelpilz

Prinzipiell wird eine Grundierung als Vorbeugungsmaßnahme gegen Schimmelbefall nach Empfehlung des jeweiligen Herstellers angewandt. In der Produktbeschreibung ist zudem aufgeführt, für welche Untergründe sich die Grundierung eignet.

Vor dem Grundieren muss zunächst der Untergrund auf seine Tragfähigkeit überprüft werden. Mürbe und lose Stellen sind komplett zu entfernen. Das Gleiche gilt für alte Spachtelschichten und Altanstriche. Putzablösungen können die Folge von Schimmelpilzen sein. Weil ein Schimmelentferner auch die tiefer liegenden Myzel vernichtet, sollten verdächtige Stellen mit einem entsprechenden Produkt behandelt werden. Das Ausbessern von Rissen und Löchern erfolgt mit Spachtelmasse. Anschließend noch glattstreichen und die Wand ist fertig zum Grundieren.

Das Umrühren des Gebindes vor dem Gebrauch stellt sicher, dass die Komponenten in der Grundierung bei der Anwendung gleichmäßig verteilt sind. Grundierungen gegen Schimmelpilz werden mit dem Pinsel oder mit der Rolle möglichst satt aufgetragen. Zumeist reichen zwei Anwendungen aus, wobei der erste Anstrich komplett getrocknet sein muss, bevor der zweite Anstrich aufgetragen werden kann.

In der Regel ist die Anti Schimmel Grundierung spätestens nach einem Tag abgetrocknet. Bei einem stark saugenden Untergrund kann ein dritter Anstrich sinnvoll sein. In diesem Fall muss ebenfalls gewartet werden, bis die Wand wieder trocken ist.

0 Kommentare… add one

Einen Kommentar hinterlassen