Anti Schimmel Farbe – nützlich oder Pfuschwerk?

Kann Anti Schimmel Farbe sinnvoll für die Schimmelbekämpfung eingesetzt werden?

Nicht nur in sanierungsbedürftigen Altbauten kennt man die Problematik von Schimmelbildung an den Wänden oder Fenstern. Aber woher kommt der Schimmel? Schimmelpilzbefall in Wohnräumen ist extrem gesundheitsschädlich. Doch es gibt wirksame Maßnahmen. Damit diese funktionieren, müssen die Ursachen des Schimmels erst beseitigt werden.

Wie entsteht Schimmel?Anti Schimmel Farbe für Wohnräume

Es gibt mehrere Faktoren, welche die Entstehung von Schimmelpilzen möglich machen. Vor allem in Altbauten und sanierungsbedürftigen Gebäuden ist feuchtes Mauerwerk eine der Hauptursachen. Ohne die Trockenlegung und Isolation der Mauern unterhalb des Bodens gegen Nässe wird keine Maßnahme auf Dauer erfolgreich sein.

Eine weitere Ursache für Schimmel ist eine ungenügende Dämmung oder auch eine sehr hohe Luftfeuchtigkeit. An kalten Wänden, welche wärmeren Temperaturen ausgesetzt sind, bildet sich aus der Luftfeuchtigkeit Kondenswasser. Zusammen mit Staubpartikeln, Tapeten oder Farben bildet es einen hervorragenden Boden für Schimmelpilze. In neu gebauten oder modernisierten Häusern muss bedacht werden, dass Mauern und Putze nach dem Abbinden eine längere Trockenperiode benötigen.

Auch schließen moderne Fenster im Sinne des Wärmeschutzes so dicht, dass sich kein Lüftchen mehr rührt. Eine Zwangsbelüftung muss her, sie wird in Passivhäusern bereits eingesetzt, um der Schimmelbildung vorzubeugen.

Was tun bei Schimmel?

Zur Beseitigung und Prävention von Schimmel sind folgende Handlungen zwingend nötig.

  1. Überprüfung des Mauerwerkes, bei Bedarf Trockenlegung und Sanierung
  2. An Kondenswasser geplagten Wänden Anlage einer modernen Isolation, ggf. alten Putz entfernen und einen zum Mauerwerk passenden Putz (z. B. atmungsaktiv an Sandstein)
  3. Beseitigung alter Farb- und Tapetenreste bis auf den Putz
  4. Vorrichten mit speziellen Anti Schimmelanstrichen oder Anti Schimmel Farbe
  5. Häufiges und sinnvolles Lüften, Fenster nicht ewig leicht, sondern öfter kurz aber weit öffnen

In Räumen mit sehr hoher Luftfeuchtigkeit empfiehlt sich eine Ausstattung mit Raumentfeuchtern. Es gibt verschiedene Modelle, die nach unterschiedlichen Prinzipien arbeiten. Die passive Variante ist ein Behälter, der mit speziellen Salzen gefüllt ist und auf chemische Weise das Wasser bindet. Diese Behälter sind immer wieder auffüllbar.

Es gibt auch elektrische Raumentfeuchter, welche durch Kondensation der Raumluft Feuchtigkeit entziehen. Kostenintensivere Geräte schalten bei einer bestimmten Luftfeuchtigkeit selbst ein bzw. wieder ab. Ein Luftentfeuchter kann jedoch bei Befall die oben genannten Maßnahmen nicht ersetzen. Er dient nur der Vorsorge.

Erfahrungen mit Anti Schimmel Farbe

Moderne Farben gegen Schimmel sind frei von Ausdünstungen, die für Bewohner gesundheitsschädigend sein könnten. Ebenfalls enthalten sie keine organischen Partikel, welche irgendwie eine Lebensgrundlage für Schimmel darstellen könnte.

Farben aus unter CO2 ausgehärtetem Kalk, Schlemmen oder Farben auf reiner Silikat–Wasserglasbasis erfüllen diese Voraussetzungen. Wer oben genannte Bedingungen beachtet wird mit einer Anti Schimmel Farbe auch langfristig Erfolg haben.

Erfahrungen mit Anti Schimmel Tapete

Anti Schimmel Tapeten sollen als Kälte-Wärme Brücke fungieren und sind mit den gleichen Grundlagen der Anti Schimmelfarbe verarbeitet. Sie sollen durch eine kleine Isolationsschicht das Absetzen von Kondenswasser reduzieren. Das funktioniert manchmal recht gut, jedoch reichen schon wenige Staubpartikel aus, um nach einer nicht sehr langen Zeit wieder Nährboden für Schimmel zu bieten.

Als Isolation kalter Wände erweist sich Tapete gegenüber anderen Isolationsmethoden als unzureichend. Oft wird empfohlen, Raufasertapete mit Anti Schimmel Mitteln zu streichen. Dieser Versuch wird keinen gewünschten Erfolg bringen. Diese Tapete enthält so viele organische Stoffe, dass sie einen perfekten Nährboden für Schimmel bildet. Das gilt für die meisten Tapeten.

Pro und Kontra

Bei einem leichten Befall der Wand mit Schimmel, wie er bei schlechtem Lüften entsteht, wird nach dem Entfernen der alten Tapete, einer Anti Schimmel Grundierung und dem Anbringen einer Anti Schimmel Tapete sicher kein neuer Schimmel, auftreten, sofern sofort und ausreichend gelüftet wird.

Bei stärkerem Befall ist man mit einer Anti Schimmel Farbe nach entsprechender Sanierung jedoch besser beraten. Vorbeugend Lüften ist in jedem Fall besser als eine aufwendige Schimmelsanierung. Jeder Hausbesitzer sollte seine Mieter entsprechend aufklären, damit derartige Situationen erst gar nicht entstehen.

0 Kommentare… add one

Einen Kommentar hinterlassen